Rockparty und Dog Swimming

Loßburg. Bevor die Badesaison im Loßburger Freibad endet, stehen noch zwei große Veranstaltungen auf dem Programm des Fördervereins Loßburger Bäder. Zu einer Rockparty lädt der Bäderverein für den morgigen Samstag, 27. August, ab 19 Uhr auf die Kioskterrasse ein. Der Eintritt ist frei.

DJ Automatix heizt an diesem Abend mit einem rhythmischen Feuerwerk der Extraklasse aus Oldie Rock und Party Rock ein. Musik von AC/DC, Aerosmith, Alice Cooper, Black Sabbath, Deep Purple, The Doors, Metallica, Eagles, Gary Glitter, Kiss, Led Zeppelin, Rolling Stones, Lynyrd Skynyrd, Queen, Slade, Suzie Quatro, Sweet, T-Rex, Thin Lizzy, ZZ-Top und vielen mehr ist zu hören. Außerdem können die Badegäste an diesem Tag bis 21 Uhr ihre Bahnen ziehen.

Der öffentliche Badebetrieb endet am Sonntag, 4. September. Mitglieder mit Saisonkarte können noch bis Sonntag, 11. September, baden gehen.

Nach dem Erfolg im vergangenem Jahr findet am Sonntag, 18. September, von 11 bis 17 Uhr das zweite Dog Swimming statt. Im chlorfreien Wasser können sich die Tiere richtig austoben, planschen und ihre Schwimmfähigkeit unter Beweis stellen.

Damit sich nicht nur der Hund pudelwohl fühlt, sondern auch Herrchen und Frauchen, gibt es im Freibad zusätzliche Aktivitäten und Informationen rund ums Thema Hund. Der Verein Besuchs- und Therapiehunde Nordschwarzwald ist unter anderem mit dabei.

Der Eintritt für Hunde kostet 3,70 Euro, für Personen ein Euro. Der Erlös dient dem Erhalt des Freibads. Ein Impfausweis des Hundes ist erforderlich.

Die Becken werden wie jedes Jahr vor der nächsten Badesaison komplett entleert, desinfiziert und mit frischem Wasser aufgefüllt.
 

Alte Epoche der Fahrkultur lebt auf

Bereits zum fünften Mal organisiert Albrecht Mönch das Internationale Traditionsfahren und den Tag des Schweren Warmbluts vom 23. bis 25. September auf dem Mönchhof in 24-Höfe.

Loßburg-24-Höfe. Der Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen und die Interessengemeinschaft Schweres Warmblut Baden-Württemberg laden dazu ein. Zum Auftakt gibt es am Freitag, 23. September, ab 18.30 Uhr eine Abendshow mit Schweren Warmblütern und Gespannen zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Am Samstag, 24. September, werden ab 10.30 Uhr die Schweren Warmblüter und Hengste vom Landgestüt Moritzburg präsentiert. Ab 12 Uhr werden etwa 40 Traditionsgespanne – vom Ein- und Zweispänner über Tandems, Dreispänner und Vierspänner bis zu sogenannten Coaches – von drei internationalen Richtern bewertet und kommentiert. Die Teilnehmer kommen aus sechs Nationen.

Mit der Kommentierung der Traditionsgespanne vor dem Mönchhof wird das Programm am Sonntag, 25. September, um 8.30 Uhr fortgesetzt. Die Gespanne gehen einzeln auf eine gut 20 Kilometer lange Strecke und anschließend durch einen Geschicklichkeitsparcours rund um den Mönchhof. Er ist mit zehn bis 15, der alten Tradition angepassten, Hindernissen bestückt.

Dieses Jahr wird es auch ein buntes Schauprogramm mit einer Ponygruppe, einer Hundemeute und Jagdhornbläsern geben. Die Siegerehrung und die Abschlussparade ist für 16 Uhr angesetzt.

An einer offenen Außenverpflegungsstation werden ganztägig Speisen und Getränke angeboten.

Tradition spielt wichtige Rolle

Weiterlesen

Das kalte Herz

Vorpremiere zum Kinofilm am 20. August im Open-Air-Kino in Alpirsbach

Die jüngste Verfilmung des Märchens "Das kalte Herz" von den Gebrüdern Hauff wurde im Herbst 2015 zum größten Teil auf dem Walterhof in Loßburg-Hinterrötenberg und an Drehorten in der Umgebung realisiert.

In dem Märchen geht es um den gutmütigen Peter und die hübsche Lisbeth, die unsterblich ineinander verliebt sind. Um zu Reichtum zu gelangen und so mit Lisbeth eine offene glückliche Beziehung führen zu können, fasste Peter einen riskanten Entschluss. Er geht einen Pakt mit dem finsteren Holländer-Michel ein, der ihm Wohlstand verspricht, dafür jedoch sein Herz einfordert und ihm stattdessen einen Stein in die Brust einsetzt. So kommt Peter zwar tatsächlich zu Geld, doch kann er fortan kein Mitgefühl mehr verspüren. Unter der Regie von Johannes Naber ("Zeit der Kanibalen") übernahmen die Hauptrollen Frederik Lau (Peter), Henriette Confurius (Lisbeth) und Moritz Bleibtreu (Holländer-Michel).

Der offizielle Kinostart ist am 20. Oktober 2016. Das Subiaco Kino hat die außergewöhnliche Ehre den Film schon am Samstag, 20. August als Vorpremiere im Open-Air-Kino im Alpirsbacher Kreuzgarten präsentieren zu dürfen.

Samstag, 20 Augiust 2016
Einlass und Bewirtung ist ab 19 Uhr, Filmbeginn um ca. 21 Uhr

Gäste aus dem Kreise der Filmcrew und des Stabes sind angefragt.

Infos zu den Dreharbeiten auf dem Walterhof

Internationales Flair beim Dorffest

Von Petra Haubold, Schwarzwälder Bote

Loßburg - Ein gelungenes Dorffest haben am Wochenende die Loßburger mit Gästen aus verschiedenen Ländern gefeiert. Mit Musik, einem bunten Bühnenprogramm und vielen Angeboten boten die Vereine aus der Gemeinde beste Unterhaltung.

Das internationale Dorffest erwies sich wieder als Publikumsmagnet. Auch Vereine und Delegationen aus den beiden Partnergemeinden Anse und Harta wirkten mit. Tanz, Musik, Trommeln, sportliche Aktionen und jede Menge fremdländische Leckereien, dazu Bier vom Fass und ein Feuerwerk in der Sommernacht – auch die 18. Auflage des Loßburger Dorffests bot viel Unterhaltung und ein reichhaltiges kulinarisches Angebot.

Fast 20 Vereine hatten im Ortskern ihre Stände aufgebaut. Der Besuch der gut 60-köpfigen Delegation aus Anse war wieder ein wichtiger Bestandteil des Festes, ebenso wie das Eintreffen einer Abordnung der Feuerwehr und einiger Gemeinderäte aus dem ungarischen Harta.

Bevor Bürgermeister Christoph Enderle am Samstagnachmittag zu den Klängen des Musikvereins das Dorffest mit dem Fassanstich offiziell eröffnete, begrüßten die Bürgermeister Daniel Pomeret aus Anse und Laszlo Dollen-stein aus Harta die zahlreichen Besucher, die sich vor der Festbühne versammelt hatten. Beide betonten in ihren Grußworten die Intensität der Freundschaft zwischen den Gemeinden. Pomeret warf schon mal einen Blick in die Zukunft, und auch kleine Geschenke wurden ausgetauscht.

Weiterlesen

ame>